Herausforderung von KEK: Fachkräfte für Photovoltaik gewinnen & qualifizieren

48

Fachkräfte für Photovoltaik gewinnen und Perspektiven für Geflüchtete und Quereinsteiger*innen bieten

Die Bereitschaft vieler Menschen eine Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach installieren zu lassen ist mittlerweile vorhanden. Aber es gibt zu wenig Fachleute! Dadurch stockt der Ausbau und das ist schlecht für das Klima!

Während des Pre-Climathons im Oktober 2021 hat diese Gruppe verschiedene Möglichkeiten benannt, um dem Mangel an Solateuren entgegenzutreten. KEK, die Karlsruher Klima- & Energieagentur hat sich daraufhin bereit erklärt, diese Challenge zu adoptieren.

Die Challenge legt den Fokus auf mögliche Perspektiven für Geflüchtete und Quereinsteiger*innen und umfasst u.a.:

  • unbegleitete minderjährige Geflüchtete, die bald die Schule abschließen und den Berufseinstieg suchen
  • Berufserfahrene Geflüchtete, die eine berufliche Perspektive in Deutschland suchen
  • Quereinsteiger*innen, die einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten wollen oder durch berufliche Neuorientierung aufgrund von Arbeitslosigkeit oder im Rentenalter eine neue Perspektive suchen

Die Herausforderung ist, eine zielgruppengerechte Ansprache mit passenden Angeboten zu erarbeiten. Dabei geht es sowohl um die zukünftigen Fachkräfte als auch um Angebote der Bildungseinrichtungen und Handwerksbetriebe, die zur Zielgruppe der Geflüchteten und Quereinsteiger*innen passen.

 

Photo by Bill Mead on Unsplash

Photovoltaik-Fachkräfte für jedes Karlsruher Dach!

Gestalte für geflüchtete Menschen und Quereinsteiger*innen eine Perspektive in der Zukunftsbranche Photovoltaik und hilf bei der Beschleunigung des PV-Ausbaus.

Thanks to our global partners